Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 57

Thema: Kutzop, Monaco, Pasching, Double-Sieg - Der WERDER Nostalgie-Thread

  1. #31
    Avatar von Spartak 6:2
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Doofmund (Och nööö!!)
    Beiträge
    1.265
    Erstes Spiel im Stadion müsste '79 ein 1:4 gg Bayern gewesen sein.


    Dann der Abstieg.

    In der zweiten Liga war ich einige Male im Stadion unter anderem beim 6:0 gg Aachen.
    Toll war, dass meine Eltern am Abend des vorentscheidenden Rückrundenspiels
    bei Hertha nicht zuhause waren und ich so die Liveübertragung im NDR sehen konnte.
    Unvergessen der Jubellauf des Pasi Rautiainen nach seinem Tor zum 2:1.

    Wenn ich mich recht erinnere, hatte Hertha vor dem Spiel 98 Tore geschossen
    und ein Sponsor hatte dem möglichen Schützen des 100. Tores in diesem Spiel
    eine Prämie versprochen. Wurde dann ja LEIDER nix.



    Dann kam der direkte Wiederaufstieg und viele, viele tolle Momente
    wie zum Beispiel das erste Wunder von der Weser, das 6:2 gegen Spartak.

    Aber auch weniger schöne, auch ich stand '86 auf dem Domshof und war,
    als der Schiri kurz vor Schluss 11er für uns pfiff, zur Meisterfeier bereit.
    Geändert von Spartak 6:2 (14.02.2018 um 11:26 Uhr)
    "Schon als Kind auf dem Bolzplatz träumt man davon, für so einen Verein zu spielen. Jetzt bin ich hier, ich bin stolz darauf."
    (Jannik Vestergaard, als er noch für Werder spielte)

  2. #32
    Avatar von Alejandro
    Registriert seit
    15.05.2009
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    77
    Erstes Werder Spiel war das legendäre 5:3 gegen Anderlecht. Ab da mit dem Werder Virus infiziert und nie wieder geheilt

  3. #33

    Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    8
    Super Thread!
    Ich wurde 1985 zum Werder Fan. Mein Vater (Schalke Fan) hat mich da zum ersten Mal zu einem Bundesligaspiel mitgenommen.
    War in Gelsenkirchen S04-Werder. Werder hat 0:1 gewonnen und mein absoluter Lieblingsspieler damals, Rudi Völler, hat das einzige Tor geschossen. Seit dem war es um mich und Werder geschehen. Ein Jahr darauf dann das Drama mit dem Kutzop Elfer. War, glaube ich, ein Abendspiel. Hab mir als kleiner Bengel ein Radio mit unter die Bettdecke genommen und hinterher bitterlich geweint.
    Danach dann alle Höhen und Tiefen. Aber gerade diese Anfangsjahre waren prägend.

  4. #34
    Avatar von FofftigMark
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    An der Nordsee
    Beiträge
    4.328
    Zitat Zitat von Alejandro Beitrag anzeigen
    Erstes Werder Spiel war das legendäre 5:3 gegen Anderlecht. Ab da mit dem Werder Virus infiziert und nie wieder geheilt
    Bei mit genauso. Ich war da 12 Jahre alt. An das Spiel kann ich mich erinnern und fand es unglaublich wie man so einen Rückstand noch drehen konnte. Seitdem bin ich wohl grünweiß.

  5. #35

    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Meppen/Düsseldorf
    Beiträge
    4.286
    Zitat Zitat von Werderfan1899 Beitrag anzeigen
    03/04 so richtig. Erster Stadionbesuch beim 1:1 gegen die Bayern im Hinspiel. Das Weserstadion betreten, sofort Gänsehaut gehabt und mit Andi Reinke wohl das größte Vorbild was ich als Torwart so hatte.
    Das war auch mein erstes Spiel

  6. #36
    Avatar von Werderfan1899
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.535
    Zitat Zitat von Vega Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Werderfan1899 Beitrag anzeigen
    03/04 so richtig. Erster Stadionbesuch beim 1:1 gegen die Bayern im Hinspiel. Das Weserstadion betreten, sofort Gänsehaut gehabt und mit Andi Reinke wohl das größte Vorbild was ich als Torwart so hatte.
    Das war auch mein erstes Spiel


    Tolle Geschichten hier. Grade bei den laaaaaaaaaangjährigen Werderanern echt spannender Kram dabei. MEHR!
    Nun...

  7. #37
    Avatar von Jarmero
    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    105
    1. Spiel mit Papa am 03.06.1989 gegen Eintracht Frankfurt (2:0) mein zweites Spiel war wieder mit meinem Papa kurz danach gegen den AC Florenz (1:1) im UEFA Cup Halbfinale....

    Seit jeher bin ich mega Werder Fan und jedes Wochenende besteht aus EINEM Highlight, das Werder Spiel.

    Dann über Jahre eine Dauerkarte gehabt, die ich aber 2010 abgeben musste weil wir Nachwuchs bekommen haben und ich mehr Zeit Zuhause verbringen wollte....

    Jetzt habe ich schon die ersten Stadionbesuche mit meinem Junior und meinem Papa zusammen hinter mir, und es ist toll wie Werder jede Generation bindet...

    Es gab unendlich viele tolle Spiele im Stadion, aber mir sind irgendwie 4 Stück besonders in Erinnerung geblieben.

    Werder - AC Parma 3:1 UEFA CUP
    Werder - VFB Lübeck 3:2 n.V. DFB Pokal HF
    Werder - FC Valencia 2:1 Champions League (so eine Stimmung habe ich nie wieder im Stadion erlebt, UNGLAUBLICH)
    Werder - Juventus Turin 3:2 Wahnsinn dieser Abend...... leider ohne Happy End nach dem Rückspiel

    Die Übergabe der Meisterschale war auch Gänsehaut pur 2004 allerdings nervte das 2:6 gegen Leverkusen vorher ein wenig ;-)

    Lebenslang grün weiss ich liebe diesen Verein, genau wie mein Opa, mein Papa und mein Junior :-)

  8. #38
    Avatar von Spartak 6:2
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Doofmund (Och nööö!!)
    Beiträge
    1.265
    Ein für mich besonders Spiel war auch das im Frühjahr 2008 gegen Duisburg. Das erste Spiel mit den eigenen Kids, ich hatte extra ein Spiel ausgewählt in dem es wohl was zu feiern geben sollte, da Duisburg ja eher schwach war. Tja zur HZ lagen wir schon mal mit 0:2 zurück und mehr als der Anschluss durch Diego (direkter Freistoß meine ich) kam auch nicht mehr.
    Alle Tore fielen vor der Ostkurve und ich hatte für das erste Spiel Sitzplätze für die West besorgt. Das war auch das einzige Mal, dass ich in der West war, blöde Leute um uns herum.
    Den Kids hats aber bestens gefallen (nicht das Ergebnis!) und insbesondere unsere Tochter will immer wieder hin.


    Augenzeuge war ich auch in dem Spiel gegen Köln als Budde kurz vor Schluss verletzt ausgewechselt werden musste. Hermann Rülander wurde eingewechselt...
    Am späten Gegentor zum 1:1 in dem Spiel konnte er, glaube ich, nichts machen, aber dann kam das legendäre Spiel gegen Frankfurt, auch für viele unvergessen.
    Bei 2:7 wird er ausgewechselt und der Amateurkeeper (Dieter?) Freese darf auch noch zwei Gegentore genießen. Was für ein Spiel! Wann das genau war, weiß ich allerdings nicht mehr.
    "Schon als Kind auf dem Bolzplatz träumt man davon, für so einen Verein zu spielen. Jetzt bin ich hier, ich bin stolz darauf."
    (Jannik Vestergaard, als er noch für Werder spielte)

  9. #39
    Avatar von WerseWeser
    Registriert seit
    10.02.2016
    Beiträge
    121
    Tja das erste Mal....
    Anfang der 90er (1991, glaube ich), Freitag Abend Flutlicht gegen Köln, Ordenewitz trifft für Köln, danach Harttgen und Neubarth für uns, 2:1 Sieg, erst zur 2. HZ da gewesen wegen Stau auf der A1, klassisch mit Vaddern. Im Stadion dann erstmals Christian Günther gehört ("Liebe Freunde in der Ostkurve, ich kann Eure Begeisterung verstehen, aber ihr wisst doch: keine Feuerwerkskörper" wörtliches Zitat), war irre begeistert von ihm und wollte ab da immer mal im Profifußball Stadionsprecher werden (mittlerweile erfüllt).

    Danach viele großartige Spiele, zwischenzeitlich Dauerkarte, wegen der Entfernung aber nicht so lange, aber welche Spiele blieben in Erinnerung? Viele viele..... Gegen Kaiserslautern (90er) 1:0, mit durchmischter Ostkurve (noch ohne Dach), gegen Uerdingen 6:1 (93), später dann Europapokal Lyon, Marseille, Arsenal, Brann Bergen, war das alles geil. Gegen Dortmund BL-Heimsieg und der Salto von Herzog, die rote Karte für Todt gegen Nürnberg (oder Stuttgart?), Meisterschale 2004 gegen Lev, Domshof im gleichen Jahr, 1999 gegen Schalke (Dabrowski), die Pokalfinals 1999 und 2000. Alles einfach Wahnsinn und unvergesslich.

    Dann 2015 das erste Mal mit eigener Tochter (0:1 gegen Ingolstadt... ja, ich hatte nach einem Sieggarantie-Spiel gesucht.... Danke, Luki und Audischwalbentreter), das erste Mal mit 2 eigenen Töchtern (2017, 0:0 gegen Freiburg). Aber egal, beide grün-weiß infiziert und jetzt regelmäßig dabei, die 3. muss noch wachsen, dann ist die auch dabei.

    Ich freu mich auf die nächsten Jahrzehnte!
    Ein kleines Mittagsschläfchen ist, als würde man den Tag mit Käse überbacken.

  10. #40
    Avatar von kikone
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    197
    Jahr weiß ich nicht mehr genau, vermutlich Ende der 80er.... Wattenscheider Lohrheide, pfiff aus dem Block der Bochumer, bratseth fängt.... Solche Momente waren es, warum ich bei Werder hängen geblieben bin.... Pannen Olli, papierkugel und und und. Hallenmasters in der grugahallr, Rufers legendäre Penaltys... Ach gibt so viel...

  11. #41
    Avatar von cis
    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    1.669
    Auf diesem Twitter-Kanal gibt es immer mal schöne Bilder, Videos etc. von früher: Wistorie Werder-Historie

  12. #42

    Registriert seit
    21.07.2012
    Beiträge
    359
    Zitat Zitat von Spartak 6:2 Beitrag anzeigen
    Bei 2:7 wird er ausgewechselt und der Amateurkeeper (Dieter?) Freese darf auch noch zwei Gegentore genießen. Was für ein Spiel! Wann das genau war, weiß ich allerdings nicht mehr.
    Gucke mal hier
    "Ein brummiger Wiedwald ist allerdings höchstens so gefährlich wie ein wütender Hamster." (Ralf Wiegand, SZ)

  13. #43
    Avatar von Spartak 6:2
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Doofmund (Och nööö!!)
    Beiträge
    1.265
    Zitat Zitat von Yaguar Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Spartak 6:2 Beitrag anzeigen
    Bei 2:7 wird er ausgewechselt und der Amateurkeeper (Dieter?) Freese darf auch noch zwei Gegentore genießen. Was für ein Spiel! Wann das genau war, weiß ich allerdings nicht mehr.
    Gucke mal hier



    So lange ist das schon her...
    Von dem Autounfall lese ich das erste Mal. Man lernt nicht aus.





    Zitat Zitat von WerseWeser Beitrag anzeigen
    ...
    Dann 2015 das erste Mal mit eigener Tochter (0:1 gegen Ingolstadt... ja, ich hatte nach einem Sieggarantie-Spiel gesucht.... Danke, Luki und Audischwalbentreter), das erste Mal mit 2 eigenen Töchtern (2017, 0:0 gegen Freiburg). Aber egal, beide grün-weiß infiziert und jetzt regelmäßig dabei, die 3. muss noch wachsen, dann ist die auch dabei.
    ...




    .
    "Schon als Kind auf dem Bolzplatz träumt man davon, für so einen Verein zu spielen. Jetzt bin ich hier, ich bin stolz darauf."
    (Jannik Vestergaard, als er noch für Werder spielte)

  14. #44
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    14.018
    Meine erste bleibende Erinnerung war das "Einwurftor" von Uwe Reinders gegen Jean-Marie Pfaff im ersten Heimspiel nach dem Wiederaufstieg. Ein Treffer für die Ewigkeit! Danach war ich angefixt und verfolgte den SVW über die wenigen und teils nur halblegalen Möglichkeiten, die die größte DDR der Welt in den 80erjahren halt so bot (ARD-Sportschau, oder im Radio [DLF, RIAS Berlin, NDR2 oder Bayern3]). In der Leipziger Tieflandsbucht hatte man mit gewissen technischen Tricks so seine Möglichkeiten ...

    Mein erstes Werder-Spiel live war am 19. Oktober 1983: Im Rahmen des UEFA-Cups wurde ausgerechnet die Begegnung 1. FC Lok Leipzig gg. Werder Bremen ausgelost.
    Um meine Befindlichkeiten deutlich zu machen, muss der geneigte Leser zunächst etwas Wesentliches erfahren. Genau wie in Hamburg, München, Stuttgart, Köln, Bochum oder (Ost)Berlin gab es auch in Leipzig zwei ganz stark rivalisierende Vereine: nämlich ebenjenen verspackten, von der Staatsmacht stets protegierten 1. FC Lokomotive auf der einen - und die BSG Chemie Leipzig (die immerhin 2x DDR-Meister war, was der FCL nie schaffte ) auf der anderen und damit besseren Seite!
    Die BSG spielte in grün-weißen Vereinsfarben, die BSG war schon immer der coolere Verein, und vor allem hatte die BSG m Stadtteil Leutzsch, 10 Minuten von meinem Heimatstadtteil entfernt, ihr Domizil. Meine ganze Familie war schon immer auf Seiten der Grün-Weißen.

    Leipzig war also fußballtechnisch gesehen eine geteilte Stadt: dort die "erfolgs"verwöhnten Bastardos des FCL - hie die Fans des Underdogs in Grün-Weiß, der die meiste Zeit seines Bestehens zweitklassig spielte. Die wenigen Ortsderbies waren begleitet von diversen Krawallen und massiver Polizeipräsenz, und sie fanden wegen der enormen Resonanz aus Kapazitätsgründen im Zentralstadion statt.
    NIE IM LEBEN hätte ein Lokscher seinen Fuß freiwillig in den grün-weißen Georg-Schwarz-Sportpark gesetzt - und NIE IM LEBEN wäre ein Chemiker ungezwungenermaßen ins blau-gelb verseuchte Probstheida gefahren!

    Ihr versteht mein Dilemma, was die angesetzte UEFA-Cup-Paarung in sich barg?

    Nun - ich definierte es für mich und mein Gewissen als "Sonderfall" und bekam über konspirative Kanäle sogar ein Ticket für das Spiel (welches, nebenbei bemerkt, mindestens zur Hälfte mit Obrigkeit und deren getreuen Vasallen gefüllt war). --- Und dann sah ich "meine" Helden in den gleichen Vereinsfarben wie mein Leipziger Team. In voller Lebensgröße: Uwe Reinders, Norbert Meier (Auswärtsspiel-Meier ), Budde, Ruuuuudi, Bruno Pezzey, Jo(h)nny (R)Otten, den Kollegen Okudera und den besten Mann , wie sie gegen die Scheißerchen in blau-gelb kein Bein an den Boden bekamen und 0:1 verloren!!!

    Die Antipathie gegen Lok wuchs nach dem 1:1 im Rückspiel ins Unermessliche - und seither ist Werder ein wichtiger Bestandteil meines Fußballverständnisses ...
    Geändert von hans koschnick (16.02.2018 um 11:27 Uhr)
    It takes a man to suffer ignorance and smile -
    Be yourself, no matter what they say!


    How long do you wanna be loved?
    Is forever enough 'cause I'm never never giving you up?!




  15. #45
    Avatar von WerseWeser
    Registriert seit
    10.02.2016
    Beiträge
    121
    @Hans:

    jetzt hab isch Pelle! Danke!
    Ein kleines Mittagsschläfchen ist, als würde man den Tag mit Käse überbacken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •