Seite 486 von 486 ErsteErste ... 436 466 476 485486
Ergebnis 7.276 bis 7.279 von 7279

Thema: [Diskussion] Stadionausbau

  1. #7276
    Avatar von FofftigMark
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    An der Nordsee
    Beiträge
    2.418
    Zitat Zitat von Zoki Beitrag anzeigen
    Wir drehen uns im Kreis. Es wird Stand heute keinen Umbau geben weil kein Geld da. Solange sind die zu Fuß zum Stadion Nostalgiker in der Pole Position. Der Rest plagt sich eben mit Öffis und steht ewig im Stau . Bremen ist halt Dorf

  2. #7277
    Avatar von dizzy
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    3.337
    Zitat Zitat von alt-0229 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Anfaro 2.0 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von alt-0229 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Faist Beitrag anzeigen
    40000 Zuschauer reicht für die zweite Liga dicke aus. Glaube nicht, dass der Fußball-Hype dauerhaft bleiben wird und die zweite Liga wird auch definitiv weniger Zuschauer ins Stadion locken. Das hier in Anbetracht der Schuldenlast des letzten Aus-/Umbaus an eine Erweiterung auch nur gedacht wird... Wir werden so schon riesige Probleme bekommen, den letzten Umbau abzubezahlen, wenn die Sponsoren- und Fernsehgelder demnächst für uns in der zweiten Liga einbrechen. Wir sollten uns darauf konzentrieren, unsere Lizenzen dauerhaft (auch in der zweiten Liga) zu bekommen und keine Fantastereien über einen finanziell nicht stemmbaren Ausbau anzustellen.
    Ich würde sogar soweit gehen, daß es in der Größe auch für die erste Liga reicht. Oder wie siehst Du das?
    Ich glaube, die Auslastung der letzten Jahre spricht klar dagegen.
    Es wird hier ein Ausbau gefordert, weil Werder auf höhere Einnahmen angewiesen sei. Bei einem Ausbau stünden den höheren Einnahmen die Kosten für den Ausbau gegenüber, sodass nicht klar ist, ob mittelfristig für Werder netto etwas übrig wäre. Die bisherige Auslastung spricht eher dafür, daß sich mit dem bestehenden Stadion höhere Ticketeinnahmen durch höhere Ticketpreise erzielen lassen. Diese Variante hätte den Vorteil, daß man bei einem eventuellen Abstieg durch geringere Ticketpreise reagieren könnte, falls die Nachfrage dann nachlassen sollte. Einen Ausbau hingegen hätte man dann finanziell immer noch an der Backe.
    Sollte Werder sich sportlich auf besseren Niveau als de jetzigen stabilisieren, dann könnte man mit den höheren Ticketeinnahmen die bestehenden Verbindlichkeiten schneller tilgen und wäre in Bezug auf Umbauten finanziell früher handlungsfähig. Noch besser wären natürlich mehr Tickets plus höhere Ticketpreise. Aber letztere kann man eben sofort ohne Millioneninvestitionen erzielen.
    Müssten so 40% Preiserhöhung um einen ähnlichen Umsatz wie bei ca. 8.000 zusätzlich verkauften Tickets zu generieren.
    Na dann Prost Mahlzeit!
    Frank Baumann - Por unos pocos dólares más?

  3. #7278

    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.102
    Zitat Zitat von dizzy Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von alt-0229 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Anfaro 2.0 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von alt-0229 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Faist Beitrag anzeigen
    40000 Zuschauer reicht für die zweite Liga dicke aus. Glaube nicht, dass der Fußball-Hype dauerhaft bleiben wird und die zweite Liga wird auch definitiv weniger Zuschauer ins Stadion locken. Das hier in Anbetracht der Schuldenlast des letzten Aus-/Umbaus an eine Erweiterung auch nur gedacht wird... Wir werden so schon riesige Probleme bekommen, den letzten Umbau abzubezahlen, wenn die Sponsoren- und Fernsehgelder demnächst für uns in der zweiten Liga einbrechen. Wir sollten uns darauf konzentrieren, unsere Lizenzen dauerhaft (auch in der zweiten Liga) zu bekommen und keine Fantastereien über einen finanziell nicht stemmbaren Ausbau anzustellen.
    Ich würde sogar soweit gehen, daß es in der Größe auch für die erste Liga reicht. Oder wie siehst Du das?
    Ich glaube, die Auslastung der letzten Jahre spricht klar dagegen.
    Es wird hier ein Ausbau gefordert, weil Werder auf höhere Einnahmen angewiesen sei. Bei einem Ausbau stünden den höheren Einnahmen die Kosten für den Ausbau gegenüber, sodass nicht klar ist, ob mittelfristig für Werder netto etwas übrig wäre. Die bisherige Auslastung spricht eher dafür, daß sich mit dem bestehenden Stadion höhere Ticketeinnahmen durch höhere Ticketpreise erzielen lassen. Diese Variante hätte den Vorteil, daß man bei einem eventuellen Abstieg durch geringere Ticketpreise reagieren könnte, falls die Nachfrage dann nachlassen sollte. Einen Ausbau hingegen hätte man dann finanziell immer noch an der Backe.
    Sollte Werder sich sportlich auf besseren Niveau als de jetzigen stabilisieren, dann könnte man mit den höheren Ticketeinnahmen die bestehenden Verbindlichkeiten schneller tilgen und wäre in Bezug auf Umbauten finanziell früher handlungsfähig. Noch besser wären natürlich mehr Tickets plus höhere Ticketpreise. Aber letztere kann man eben sofort ohne Millioneninvestitionen erzielen.
    Müssten so 40% Preiserhöhung um einen ähnlichen Umsatz wie bei ca. 8.000 zusätzlich verkauften Tickets zu generieren.
    Na dann Prost Mahlzeit!
    Nein, denn es geht nicht um Umsatzsteigerung, sondern um Gewinnsteigerung. Die Umsatzsteigerung beim Verkauf von 0 bis 8.000 zusätzlichen Tickets müsste erkauft werden mit dem Abtrag und Zins für den dafür erforderlichen Umbau, die zusätzlichen Kosten für den VBN, mehr Personal (Reinigung, Sicherheit), etc.

    Geht man trotz neuerlichen Montagsspielen davon aus, daß im Schnitt 5.000 Leute mehr kommen und daß nach Abzug aller Kosten noch 50% für den Verein übrig bleiben (was ich für sehr hoch gegriffen halte), dann entspricht dies einer Preiserhöhung von etwa 6%. Dies unter der Voraussetzung, daß die zusätzlichen Karten den gleichen Durchschnittspreis haben, wie die bisherigen 42.100 Karten. Man müsste also imaginäre Steher, Sitzplätze und Logen gleichermaßen zubauen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Logen bisher überhaupt voll ausgelastet sind, ober ob man die zusätzlichen Plätze eher im unteren und mittleren Preissegment schaffen müsste. In dem Falle würden die Gewinne aus den zugehörigen Ticketverkäufen nicht linear zur Platzzahl steigen und die Preissteigerung zur Kompensierung des Nichtbaus könnte eher noch geringer ausfallen.
    Wir Engländer lieben Kant. Haupsächlich wegen seines Nachnamens. (Lemmy Kilmister)

  4. #7279
    Avatar von FofftigMark
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    An der Nordsee
    Beiträge
    2.418

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •